Wülfingfabrik
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Integriertes Handlungskonzept Innenstadt I

Nähere Informationen zu der Gestaltungsoffensive 2014 finden Sie hier: Gestaltungsoffensive 2014

 

Innenstädte sind Zentrum des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens einer Stadt. Diese Funktionen kann die Innenstadt in Radevormwald jedoch nur noch eingeschränkt erfüllen: Unter anderem ist die Versorgungsfunktion von Handel und Dienstleistungen durch erschwerte Erreichbarkeit und verwirrende Verkehrsführung in die Innenstadt gestört und das baukulturelle Erbe durch zahlreiche Störwirkungen bedroht. Die dunklen Materialien in Straßen- und Platzräumen sowie eine nicht mehr zeitgemäße Straßenbeleuchtung ergeben das Bild einer düsteren Stadt und beeinträchtigen die Aufenthaltsqualität.

Um die aufgezeigten Defizite und Missstände durch geeignete Maßnahmen zu beheben, ist im Jahr 2009 das Integrierte Handlungskonzept Innenstadt erstellt worden. Dieses soll vielfältige Aktivitäten in Gang setzen, die dazu beitragen, dass die Innenstadt von Radevormwald zu einem Stadtteil mit nachhaltiger Zukunftsperspektive wird.
 

 Markt
Grünkonzept Marktplatz

Als erste positive Folgewirkung des erstellten Handlungskonzeptes ist die Aufnahme in das Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ zu verzeichnen. Die Stadt Radevormwald hat es geschafft, neu in das Förderprogramm aufgenommen zu werden. Dies ist als großer Erfolg zu werten und bietet die einmalige Chance, die Innenstadt von Radevormwald zu sanieren. Insgesamt wird hierfür eine Summe von ca. 4 Mio. € benötigt, wovon 70 % vom Land NRW übernommen werden. Notwendige Voraussetzung ist die Aufstellung einer Sanierungssatzung. Die Sanierungssatzung Innenstadt Radevormwald wurde am 14. Dezember 2010 vom Rat der Stadt Radevormwald beschlossen.

Die im integrierten Handlungskonzept vorgesehenen Planungen werden momentan weiter konkretisiert. Ein wichtiger Schritt stellte dabei die am 26.02.2011 mit Bürgern, Vertretern aus Politik, der Verwaltung und externen Fachleuten durchgeführte Bürgerwerkstatt dar. Ca. 40 Teilnehmer diskutierten unterschiedlichste Ideen für die Attraktivierung der Innenstadt.

In einem weiteren Bürgerforum am 07.07.2011 wurden die Bürger schließlich darüber informiert, wie Stadt und Planer ihre Lösungsvorschläge weiterentwickelt haben. Es bestand zudem die Möglichkeit, Anregungen und Fragen zu den vorgestellten Planungen vorzubringen.

Die Planungen für die verschiedenen Umgestaltungsbereiche Marktplatz, Kaiserstraße, Schloßmacherzentrum und Hohenfuhrstraße werden nun weiter vertieft und den politischen Gremien zur Entscheidung vorgestellt. Als erster Bauabschnitt ist die Umgestaltung des Marktplatzes im Jahr 2012 vorgesehen. Wie sich die Umgestaltung der Innenstadt zeitlich dargestellt, zeigt folgender Umsetzungsfahrplan:

 

 Gegenüberstellung Nordstraße bei Tageslicht und mit Probebeleuchtung
Öffentlichkeitswirksame Probebeleuchtung im Rahmen des Lichtkonzepts


Neben diesen vorwiegend auf die öffentlichen Flächen fokussierten Planungen kommen mit dem Citymanagement und dem Verfügungsfonds zwei weitere Instrumente zum Einsatz. Diese kommen direkt den verschiedenen Innenstadtakteuren zu Gute, da hierbei auch private Maßnahmen gefördert werden können. Um eine entsprechende Förderung zu erhalten, ist jedoch eine finanzielle Beteiligung von privater Seite notwendig. Näheres zu diesen beiden Instrumenten erhalten Sie hier.

Stadt Radevormwald
Hohenfuhrstraße 13
42477 Radevormwald

Ekisabeth Böhmer
Fachbereich Stadtplanung und Umwelt
Telefon: 02195 / 606-188
E-Mail: elisabeth.boehmer@radevormwald.de
 

Aktuell

15.03.2019: Stadt installiert Defibrillatoren

Die Stadt Radevormwald installiert im Rathaus, im Haus Hürxthal (Haus der Begegnung, Schloßmacher Platz) sowie in allen Sport- und Turnhallen im Eingangsbereich Defibrillatoren. weiter


20.03.2019: Laufende Gespräche

„Nun will der Lenz uns grüßen“, das hofft zumindest die Gleichstellungsbeauftragte, Juliane Dyes und bietet wieder am dritten Mittwoch des Monats „Laufende Gespräche“ an. Dabei handelt es sich um eine ca. zweistündige Wanderung für Frauen. Die fachkundige Leitung übernimmt Ingeborg Harnischmacher weiter


12.03.2019: Pressemitteilung: Umweltverträglich und abfallarm Ostern feiern

Die Ostervorbereitungen laufen auf Hochtouren. In den Kindergärten wird gebastelt und zu Hause werden Eier gefärbt. Damit die Osterfreude nicht durch zu viel Abfall oder umweltbelastendes Material getrübt wird, gibt der Bergische Abfallwirtschaftsverband ein paar Tipps. Greifen sie zu Bastelmaterial, das im Haushalt vorhanden ist, z. B. Pappe-, Woll- und Stoffreste. weiter


12.03.2019: Pressemitteilung: Mehrweg - mach mit!

Nach dem deutschen Kreislaufwirtschaftsgesetz gibt es eine klare Reihenfolge für den Umgang mit Abfällen. Die Vermeidung von Abfällen sowie deren Wiederverwendung sind dem Recycling, der sonstigen Verwertung (z.B. Verbrennung) und der Beseitigung vorzuziehen. Mit dem historisch gewachsenen Mehrwegsystem gibt es in Deutschland einen abfall- und ressourcenarmen Weg, um die beiden obersten Stufen der Abfallhierarchie Vermeidung und Wiederverwendung perfekt umzusetzen. Mehrwegverpackungen können häufig wiederverwendet werden und tragen so wesentlich zur Reduzierung des Verpackungsabfallaufkommens bei. weiter


26.05.2019: Europawahl - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Die Stadt Radevormwald braucht für jede Wahl über 170 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Vor diesem Hintergrund wird Ihre Mithilfe als Bürgerin und Bürger unserer Stadt benötigt. weiter


23.03.2019: Vorlesezeit in der Stadtbücherei

Samstag, 23. März 2019, 11.00 Uhr – ca. 11.45 Uhr: Vorlesezeit in der Stadtbücherei „Die kleine Raupe Nimmersatt“ – „The Very Hungry Caterpillar“ (Autor: Eric Carle). Wenn kleine Raupen Hunger haben, gibt es viel zum Knabbern… Mitmach-Aktion für Kinder von 3-6 Jahren mit dem Mortimer English Club. weiter


15.03.2019: Die Stadtbücherei lädt ein zur Nacht der Bibliotheken

Ein Abend in der Stadtbücherei: Einfach mal länger bleiben, weiterlesen und in Ruhe stöbern. Zum Ausprobieren und Testen bieten wir unsere neuen eReader, Tip Toi, Tonieboxen und Bee-Bots an, Kinder haben mit ihren Eltern die Möglichkeit kindgerechte Apps auf dem Tablet zu testen. weiter


20.02.2019: Laufende Gespräche

Auch im Februar bietet die Gleichstellungsbeauftragte, Juliane Dyes, wie jeden dritten Mittwoch im Monat „Laufende Gespräche“ an. Dabei handelt es sich um eine ca. zweistündige Wanderung für Frauen. Während des „laufenden Gesprächs“ ist Unterhaltung, Gedankenaustausch, Geplauder, Konversation, Plausch, Meinungsaustausch, Wortwechsel, Zwiegespräch und Diskussion möglich, damit die Teilnehmerinnen sich gegenseitig Anstöße geben, sich weiterentwickeln, sich öffnen und ihren Standort überdenken. Die Gruppe macht sich auf ohne zu eilen und zu hetzen. Sie geht hinaus um unsere Stadt gemeinsam zu erleben. Los geht es am Mittwoch, den 20.02.2019 um 14.00 Uhr. Treffpunkt ist der neu gestaltetet Marktplatz. weiter


07.03.2019: Elternkurs: Sicherheit gewinnen im Erziehungsalltag - Mehrzweckraum im Bürgerhaus

Sicherheit gewinnen im Erziehungsalltag heißt es am Donnerstag, den 07.03.2019 um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Bürgerhauses. Die Gleichstellungsbeauftragte Juliane Dyes lädt alle Interessierten zu einem Elternkurs ein. Die Begleitung von Kindern im familiären Alltag stellt an die Eltern immer wieder hohe Anforderungen. Neue Gedankenanstöße und praktische Empfehlungen tragen dazu bei, dass sich der gegenseitige Umgang und damit das Miteinander von Eltern und Kindern Konflikt- und stressfrei gestaltet. So wird das Zusammenleben entspannter. Als Referentin konnte Erika Klingelhöfer, Familienberaterin aus Radevormwald, gewonnen werden. weiter


26.05.2019: Europawahl - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Die Stadt Radevormwald braucht für jede Wahl über 170 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Vor diesem Hintergrund wird Ihre Mithilfe als Bürgerin und Bürger unserer Stadt benötigt. weiter