Älteres Haus
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Integriertes Handlungskonzept Innenstadt II

Die am nördlichsten Punkt des Oberbergischen Kreises gelegene Stadt Radevormwald befindet sich in einem starken Wandel - einem Wandel in vielen stadtbildprägenden Bereichen wie die der Demografie und der Wirtschaft.
Mit dem „Integrierten Handlungskonzept Innenstadt I – InHK Innenstadt I“ entwickelte die Stadtverwaltung Radevormwald zusammen mit dem Planungsbüro MWM im Jahr 2009 eine Studie, welche die städtebaulichen Missstände im historischen Stadtkern aufgriff, sie analysierte und in einen Strategieplan übersetzte. Schritt für Schritt entwickelten die städtischen Akteure ein einheitliches, gestärktes Stadtbild sowohl auf der baulichen als auch auf der sozialen Ebene. So wurden bspw. zentrale öffentliche Räume aufgewertet, gleichzeitig wurde ebenso Wert auf die Aktivierung und Beteiligung privater Charaktere gelegt. Die positive Entwicklung blieb nicht unbemerkt: In den Jahren 2012, 2013 und 2015 zählte die Stadt Radevormwald zu den Siegerkommunen des Landeswettbewerbs zur Stärkung der Innenstädte  „Ab in die Mitte NRW“.
Ziel des neu aufgestellten Integrierten Handlungskonzeptes II ist nun, ganz im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung des Gebietes, die vorhandenen Potenziale zu nutzen und die derzeit noch existierenden städtebaulichen Defizite zu beseitigen. Innerhalb von vier ausformulierten Handlungsfeldern - Lupenraum Nord, Lupenraum Ost, Lupenraum West und Lupenraum Stadtkern -  gilt es nun das Zentrum final bzw. einheitlich weiterzuentwickeln und angrenzende Stadtbereiche sinnvoll in ihrer baulichen Struktur anzuknüpfen.
Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit das „Integrierte Handlungskonzept Innenstadt II“ für weitere Information zum Förderprojekt via Download herunterzuladen.


InHK Innenstadt II - Konzept

Der nachfolgende Link enthält eine Abgrenzung des Stadtumbaugebietes Radevormwald Innenstadt II gemäß § 171 b BauGB.
DOWNLOAD

 

Stadt Radevormwald
Hohenfuhrstraße 13
42477 Radevormwald

Burkhard Klein
Fachbereich Bauverwaltung - Amtsleitung
Telefon: 02195 / 606-205
E-Mail: burkhard.klein@radevormwald.de

Natalie Hoffmann
Fachbereich Bauverwaltung - Projektmanagerin
Telefon: 02195 / 606-299
E-Mail: natalie.hoffmann@radevormwald.de

Aktuell

10.09.2019: Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes der Stadt Radevormwald

Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes der Stadt Radevormwald hier: Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit/ des Termins des Bürgerinformationsabend weiter


09.09.2019: Pressemitteilung: Partnerschaft neu beleben

Intensive und interessante Gespräche hat Bürgermeister Johannes Mans bei seinem Besuch der Partnerstadt Châteaubriant mit dem dortigen Bürgermeister Alain Hunault geführt. „Wir haben uns zweimal zu einem längeren Austausch getroffen“, sagt Bürgermeister Johannes Mans, der am Wochenende die Messe Foire de Béré besuchte. Nach dem Tod von Monique Bigot will Châteaus Bürgermeister das Thema Städtepartnerschaften auf mehrere Schultern verteilen. Bisher waren die Städtepartnerschaften einer Person zugeordnet, die die Position eines stellvertretenden Bürgermeisters innehatte, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Radevormwald. weiter


07.10.2019: Vorlesezeit in der Stadtbücherei:

„Bäumchen, verwandle dich!“ Autorin: Christie Matheson. Wie verändert sich ein Baum im Laufe des Jahres? Das können Kinder erfahren, indem sie blättern, tippen, klopfen, pusten, klatschen – und staunen… weiter


13.-16.09.2019: Pflaumenkirmes in Radevormwald

Pflaumenkirmes in der Zeit von Freitag, 13.09.2019, bis Montag, 16.09.2019, in Radevormwald hier: Verkehrsregelnde Maßnahmen von Montag, 09.09.2019, bis Dienstag, 17.09.2019 weiter


05.09.2019: Oberbergische Projektagentur zur Stärkung der Region gegründet

Kreis und Kommunen haben Gesellschaftervertrag unterzeichnet Oberbergischer Kreis. Die Chancen der REGIONALE 2025 sollen optimal genutzt werden. Das Strukturförderprogramm unterstützt die strukturelle Entwicklung im "Bergischen RheinLand", mit dem Oberbergischen Kreis, dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem östlichen Teil des Rhein-Sieg-Kreises. Ziel ist es, den Projektraum mit konkreten Vorhaben und Konzepten qualitativ zu verbessern. Von der REGIONALE 2025 profitieren mehr als 700.000 Menschen aus 28 Kommunen. weiter


05.09.2019: Fundsachen August 2019

Neuzugänge im Fundbüro weiter


04.09.2019: Besuch der Foire de Béré in Châteaubriant

Mit einer großen Delegation nimmt die Stadt Radevormwald in diesem Jahr an der Messe Foire de Béré in der französischen Partnerstadt teil. Von Freitag bis Montag ist die Stadt auf dem Gelände der überregionalen Landwirtschaftsausstellung mit einem Stand vertreten. In der Nachbarschaft wird wieder eine große Kirmes zahlreiche Besucher aus der gesamten Region um Châteaubriant anlocken. Da das Sondermotto der Messe „Rund ums Rad“ heißt, werden vom Verein IG Bismarck einige alte Schmuckstücke der Bismarck-Werke aus Bergerhof zu sehen sein. weiter


18.09.2019: Laufende Gespräche

Kurz nach der „Pflaumenkirmes“ bietet die Gleichstellungsbeauftragte Juliane Dyes, wie immer am dritten Mittwoch des Monats „laufende Gespräche“ an. Unterhaltung, Gedankenaustausch, Geplauder, Konversation, Plausch, Meinungsverschiedenheiten, Wortwechsel, Zwiegespräch und Diskussion sind dabei möglich. Die Teilnehmerinnen geben sich dadurch gegenseitig Anstöße, sie entwickeln sich weiter, sie öffnen sich und überdenken ihren Standort. weiter


03.09.2019: Zweiter landesweiter Warntag

Radevormwald. Pünktlich um 10 Uhr werden am kommenden Donnerstag, 5. September, in allen Kommunen in NRW die „Warnmittel“ getestet. Dazu gehören Sirenen, Lautsprecherfahrzeuge sowie der Einsatz spezieller Warn-Apps. Die Warn-Apps „NINA" (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) und „Katwarn" lösen per Push-Benachrichtigung eine Warnmeldung aus. weiter


27.08.2019: Pressemitteilung: Behinderungen an der Hermannstraße

Wer in den kommenden Tagen die Kaiserstraße zwischen der Einmündung zur Hermannstraße und Im Springel befahren möchte, muss mit Behinderungen rechnen. weiter