Älteres Haus
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Integriertes Handlungskonzept Innenstadt II

Die am nördlichsten Punkt des Oberbergischen Kreises gelegene Stadt Radevormwald befindet sich in einem starken Wandel - einem Wandel in vielen stadtbildprägenden Bereichen wie die der Demografie und der Wirtschaft.
Mit dem „Integrierten Handlungskonzept Innenstadt I – InHK Innenstadt I“ entwickelte die Stadtverwaltung Radevormwald zusammen mit dem Planungsbüro MWM im Jahr 2009 eine Studie, welche die städtebaulichen Missstände im historischen Stadtkern aufgriff, sie analysierte und in einen Strategieplan übersetzte. Schritt für Schritt entwickelten die städtischen Akteure ein einheitliches, gestärktes Stadtbild sowohl auf der baulichen als auch auf der sozialen Ebene. So wurden bspw. zentrale öffentliche Räume aufgewertet, gleichzeitig wurde ebenso Wert auf die Aktivierung und Beteiligung privater Charaktere gelegt. Die positive Entwicklung blieb nicht unbemerkt: In den Jahren 2012, 2013 und 2015 zählte die Stadt Radevormwald zu den Siegerkommunen des Landeswettbewerbs zur Stärkung der Innenstädte  „Ab in die Mitte NRW“.
Ziel des neu aufgestellten Integrierten Handlungskonzeptes II ist nun, ganz im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung des Gebietes, die vorhandenen Potenziale zu nutzen und die derzeit noch existierenden städtebaulichen Defizite zu beseitigen. Innerhalb von vier ausformulierten Handlungsfeldern - Lupenraum Nord, Lupenraum Ost, Lupenraum West und Lupenraum Stadtkern -  gilt es nun das Zentrum final bzw. einheitlich weiterzuentwickeln und angrenzende Stadtbereiche sinnvoll in ihrer baulichen Struktur anzuknüpfen.
Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit das „Integrierte Handlungskonzept Innenstadt II“ für weitere Information zum Förderprojekt via Download herunterzuladen.


InHK Innenstadt II - Konzept

Der nachfolgende Link enthält eine Abgrenzung des Stadtumbaugebietes Radevormwald Innenstadt II gemäß § 171 b BauGB.
DOWNLOAD

 

Stadt Radevormwald
Hohenfuhrstraße 13
42477 Radevormwald

Burkhard Klein
Fachbereich Bauverwaltung - Amtsleitung
Telefon: 02195 / 606-205
E-Mail: burkhard.klein@radevormwald.de

Natalie Hoffmann
Fachbereich Bauverwaltung - Projektmanagerin
Telefon: 02195 / 606-299
E-Mail: natalie.hoffmann@radevormwald.de

Aktuell

15.03.2019: Stadt installiert Defibrillatoren

Die Stadt Radevormwald installiert im Rathaus, im Haus Hürxthal (Haus der Begegnung, Schloßmacher Platz) sowie in allen Sport- und Turnhallen im Eingangsbereich Defibrillatoren. weiter


20.03.2019: Laufende Gespräche

„Nun will der Lenz uns grüßen“, das hofft zumindest die Gleichstellungsbeauftragte, Juliane Dyes und bietet wieder am dritten Mittwoch des Monats „Laufende Gespräche“ an. Dabei handelt es sich um eine ca. zweistündige Wanderung für Frauen. Die fachkundige Leitung übernimmt Ingeborg Harnischmacher weiter


12.03.2019: Pressemitteilung: Umweltverträglich und abfallarm Ostern feiern

Die Ostervorbereitungen laufen auf Hochtouren. In den Kindergärten wird gebastelt und zu Hause werden Eier gefärbt. Damit die Osterfreude nicht durch zu viel Abfall oder umweltbelastendes Material getrübt wird, gibt der Bergische Abfallwirtschaftsverband ein paar Tipps. Greifen sie zu Bastelmaterial, das im Haushalt vorhanden ist, z. B. Pappe-, Woll- und Stoffreste. weiter


12.03.2019: Pressemitteilung: Mehrweg - mach mit!

Nach dem deutschen Kreislaufwirtschaftsgesetz gibt es eine klare Reihenfolge für den Umgang mit Abfällen. Die Vermeidung von Abfällen sowie deren Wiederverwendung sind dem Recycling, der sonstigen Verwertung (z.B. Verbrennung) und der Beseitigung vorzuziehen. Mit dem historisch gewachsenen Mehrwegsystem gibt es in Deutschland einen abfall- und ressourcenarmen Weg, um die beiden obersten Stufen der Abfallhierarchie Vermeidung und Wiederverwendung perfekt umzusetzen. Mehrwegverpackungen können häufig wiederverwendet werden und tragen so wesentlich zur Reduzierung des Verpackungsabfallaufkommens bei. weiter


26.05.2019: Europawahl - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Die Stadt Radevormwald braucht für jede Wahl über 170 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Vor diesem Hintergrund wird Ihre Mithilfe als Bürgerin und Bürger unserer Stadt benötigt. weiter


23.03.2019: Vorlesezeit in der Stadtbücherei

Samstag, 23. März 2019, 11.00 Uhr – ca. 11.45 Uhr: Vorlesezeit in der Stadtbücherei „Die kleine Raupe Nimmersatt“ – „The Very Hungry Caterpillar“ (Autor: Eric Carle). Wenn kleine Raupen Hunger haben, gibt es viel zum Knabbern… Mitmach-Aktion für Kinder von 3-6 Jahren mit dem Mortimer English Club. weiter


15.03.2019: Die Stadtbücherei lädt ein zur Nacht der Bibliotheken

Ein Abend in der Stadtbücherei: Einfach mal länger bleiben, weiterlesen und in Ruhe stöbern. Zum Ausprobieren und Testen bieten wir unsere neuen eReader, Tip Toi, Tonieboxen und Bee-Bots an, Kinder haben mit ihren Eltern die Möglichkeit kindgerechte Apps auf dem Tablet zu testen. weiter


20.02.2019: Laufende Gespräche

Auch im Februar bietet die Gleichstellungsbeauftragte, Juliane Dyes, wie jeden dritten Mittwoch im Monat „Laufende Gespräche“ an. Dabei handelt es sich um eine ca. zweistündige Wanderung für Frauen. Während des „laufenden Gesprächs“ ist Unterhaltung, Gedankenaustausch, Geplauder, Konversation, Plausch, Meinungsaustausch, Wortwechsel, Zwiegespräch und Diskussion möglich, damit die Teilnehmerinnen sich gegenseitig Anstöße geben, sich weiterentwickeln, sich öffnen und ihren Standort überdenken. Die Gruppe macht sich auf ohne zu eilen und zu hetzen. Sie geht hinaus um unsere Stadt gemeinsam zu erleben. Los geht es am Mittwoch, den 20.02.2019 um 14.00 Uhr. Treffpunkt ist der neu gestaltetet Marktplatz. weiter


07.03.2019: Elternkurs: Sicherheit gewinnen im Erziehungsalltag - Mehrzweckraum im Bürgerhaus

Sicherheit gewinnen im Erziehungsalltag heißt es am Donnerstag, den 07.03.2019 um 19.30 Uhr im Mehrzweckraum des Bürgerhauses. Die Gleichstellungsbeauftragte Juliane Dyes lädt alle Interessierten zu einem Elternkurs ein. Die Begleitung von Kindern im familiären Alltag stellt an die Eltern immer wieder hohe Anforderungen. Neue Gedankenanstöße und praktische Empfehlungen tragen dazu bei, dass sich der gegenseitige Umgang und damit das Miteinander von Eltern und Kindern Konflikt- und stressfrei gestaltet. So wird das Zusammenleben entspannter. Als Referentin konnte Erika Klingelhöfer, Familienberaterin aus Radevormwald, gewonnen werden. weiter


26.05.2019: Europawahl - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Die Stadt Radevormwald braucht für jede Wahl über 170 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Vor diesem Hintergrund wird Ihre Mithilfe als Bürgerin und Bürger unserer Stadt benötigt. weiter