35 - Älteres Haus
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Radevormwald

Das integrierte Klimaschutzkonzept für die Stadt Radevormwald wurde im Jahr 2013 erstellt. Nach einem entsprechenden Beschluss des Rates der Stadt wurde das Klimaschutzkonzept in Zusammenarbeit mit der GERTEC GmbH – Ingenieurgesellschaft, Essen, aktualisiert und dessen Umsetzung sowie der Aufbau eines kontinuierlichen Klimaschutz-Controllings durch den Rat in seiner Sitzung am 10.07.2018 beschlossen. Gleichzeitig wurde die Verwaltung durch den Rat beauftragt, die Förderung eines Klimaschutzmanagers zu beauftragen.

Im Falle einer Förderung eines Klimaschutzmanagers werden durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz , Bau und Reaktorsicherheit die Personalkosten eines zusätzlich eingestellten Beschäftigen für eine Dauer von drei Jahren bezuschusst.

Zu den Aufgaben eines Klimaschutzmanagers gehört die Koordination kommunaler Aktivitäten und Projekte zum Klimaschutz. Er sorgt für die Umsetzung von internationalen Abkommen und Vereinbarungen rund um den Klimaschutz auf regionaler Ebene. In diesem Zusammenhang unterstützt und initiert er die Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes. Neben verwaltungsinternen Maßnahmen soll der Klimaschutzmanager auch privaten Hausbesitzern und der Wirtschaft bei der Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen, wie z. B. der energetischen Gebäudesanierung oder der Unterstüzung bei der Recherche und Antragstellung für Fördermittel, beratend zur Seite stehen.

Die Fortschreibung des integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Radevormwald steht hier hier als Download zur Verfügung.

Bei Fragen können Sie sich an den folgenden Sachbearbeiter wenden:

Matthäus Kozinski
Tel. (02195) 606-150
matthaeus.kozinski@radevormwald.de

Logo Bmu

Logo Klimaschutzinitiative

Logo Ptj

GERTEC GmbH - Ingenieurgesellschaft, Essen

mobilité Unternehmensberatung GmbH, Köln

Aktuell

16.07.2019: Pressemitteilung: Kein Angebot bei Breitband-Ausschreibung

Der Ausbau der Versorgung mit schnellem Internet in den Radevormwalder Außenortschaften verzögert sich. Das berichten Bürgermeister Johannes Mans und Beigeordneter Frank Nipken als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG). „Auf unsere Ausschreibung haben sich Bewerber gemeldet, letztlich hat aber keiner ein konkretes Angebot abgegeben“, sagen beide. weiter


10.07.2019: Vollsperrung der Kaiserstraße

Vollsperrung der Kaiserstraße zwischen den Einmündungen B 229 und der Stadtstraße Im Springel in Radevormwald, in den Sommerferien, in der Zeit von Montag, 15.07.2019, bis Dienstag, 27.08.2019 weiter


10.07.2019: Vollsperrung der B 229

Vollsperrung der B 229 zwischen den Ortslagen Eich und Linde in Radevormwald, in den Sommerferien, in der Zeit von Montag, 15.07.2019, bis Dienstag, 27.08.2019 weiter


08.07.2019: Kaiserstraße wird gesperrt

Arbeiten an Versorgungsleitungen der Stadtwerke Radevormwald (SWR.) in Teilen der Kaiserstraße ziehen in den Sommerferien ab dem 15. Juli eine Vollsperrung und damit einige Verkehrsbehinderungen nach sich. Gearbeitet wird im Bereich der westlichen Kaiserstraße von der Einmündung zum Kommualfriedhof bis kurz vor die Einfahrt zu „Im Springel“. Das teilt die Stadt mit. Der Fußgänger- und Radverkehr soll auf der gesamten Strecke gewährleistet werden. weiter


05.07.2019: Pressemitteilung: Bergischer Seniorentag

„Das Gute am Alter …“ Bergischer Seniorentag in Radevormwald Die Seniorenbeiräte von Radevormwald und des Bergischen Städtedreiecks organisieren unter dem Titel „Das Gute im Alter …“ für Samstag, 20. Juli, zum vierten Mal einen Bergischen Seniorentag. Ehrengast ist Franz Müntefering, früherer Bundesminister, SPD-Vorsitzender und Vorsitzender Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BagSO). weiter


17.07.2019: Laufende Gespräche

Die Jahresmitte ist schon erreicht und während des „laufenden Gesprächs“, dass die Gleichstellungsbeauftragte, Juliane Dyes, wie an jedem dritten Mittwoch im Monat anbietet, ist Unterhaltung, Gedankenaustausch, Geplauder, Konversation, Plausch, Meinungsaustausch, Wortwechsel, Zwiegespräch und Diskussion möglich, damit die Teilnehmerinnen sich gegenseitig Anstöße geben, sich weiterentwickeln, sich öffnen und ihren Standort überdenken. Die Gruppe macht sich auf, ohne zu eilen und ohne zu hetzen. Bei der ca. zweistündigen Wanderung für Frauen geht es hinaus, um unsere Stadt gemeinsam zu erleben. weiter


01.07.2019: Fundsachen Juni 2019

Neuzugänge im Fundbüro weiter


26.06.2019: Pressemitteilung: Bürgermeister bei Trauerfeier für Monique Bigot

Mit einer großen Trauerfeier hat sich die französische Partnerstadt am Dienstagnachmittag in der katholischen Hauptkirche von Monique Bigot verabschiedet. Die 73-jährige, die in Châteaubriant für die Austauschaktivitäten mit Partnerstädten zuständig war, war am vergangenen Freitag verstorben. Monique Bigot hat die Freundschaft auch zu Radevormwald über vier Jahrzehnte unterstützt und geprägt. weiter


24.06.2019: Monique Bigot gestorben

Motor der Städtepartnerschaft zu Châteaubriant Monique Bigot, seit Jahrzehnten Motor und unermüdliche Antreiberin der Städtepartnerschaft zwischen Radevormwald und Châteaubriant, ist am vergangenen Freitag im Alter von 73 Jahren gestorben. Seit der offiziellen Beurkundung im Jahr 1981 hat sich die ehemalige Lehrerin nicht nur um die Verbindung zu Radevormwald, sondern auch um die deutsch-französische Freundschaft auf verschiedenen Ebenen und Wegen verdient gemacht. weiter


12.06.2019: Vorlese-Aktion in der Stadtbücherei

Samstag, 29. Juni 2019, 11.00 Uhr – ca. 11.45 Uhr: Vorlesezeit in der Stadtbücherei: “The Snail and the Whale“ (Deutscher Titel: „Die Schnecke und der Buckelwal“). Autorin: Julia Donaldson; Illustrationen: Axel Scheffler. In deutscher und englischer Sprache – mit Jutta Wichert-Schwiergolik vom Mortimer English Club! weiter