Starke Quartiere - starke Menschen - Das Bild zeigt Menschen/Zuschauer beim Radrennen in Radevormwald
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Integriertes Handlungskonzept Wupperorte

Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Kartenmaterial zu den Themen "Integriertes Handlungskonzept Wupperorte" und dem Förderprogramm "Starke Quartiere - starke Menschen"

  • Das Quartier der Wupperorte

    InHK Wupperorte AbgrenzungMit der Weiterentwicklung vieler stadtprägender Faktoren wie bspw. dem Demografischen Wandel und der wirtschaftlichen Ausprägung der Marktsituation entwickelt sich ebenso das Bild eines Quartiers. Ehemals noch einer starker Industriestandort für Textilverarbeitung stellt sich Radevormwald nun der Herausforderung die sogenannten Wupperorte in Bereichen wie der immateriellen und der materiellen Infrastruktur wiederzubeleben, um die Zukunftsfähigkeit dieses Gebietes sicherzustellen.
    Im Rahmen des Förderaufrufes "Starke Quartiere – starke Menschen", einem Programm basierend und schöpfend aus europäischen (EFRE, ESF) und nationalen (Städtebauförderung) finanziellen Mitteln, entwickelte die Stadt Radevormwald zusammen mit dem Oberbergischen Kreis und dem Büro steg NRW das "Integrierte Handlungskonzept Wupperorte – InHK". Ein ebenso wichtiger Bestandteil der wissenschaftlichen Konzeption gründete auf der Unterstützung vor Ort: die Hilfe durch die Bewohnerschaft in den Wupperorten. In gemeinschaftlicher Zusammenarbeit entstand eine Studie, welche neben der Einordnung des Quartiers auf Makro- und Mikroebene ebenso ein Maßnahmenpaket darbringt, welches als Grundlage für eine nachhaltige und vor allem zukunftsweisende Stadtentwicklung in den Wupperorten dient.
    Der nachfolgende Link enthält nähere Informationen zu dem aktuellen Sachstand des Förderprogrammes und bietet Ihnen ebenso die Möglichkeit, das beschriebene Handlungskonzept herunterzuladen.
    www.inhk-wupperorte.de

  • Download der Karte "Gebietseingrenzung Wupperorte"

    Der nachfolgende Link enthält eine Abgrenzung des Gebietes der sozialen Stadt Radevormwald für die Wupperorte gemäß § 171 e BauGB.
    DOWNLOAD

  • Fördermaßnahmen in den Wupperorten

    Das InHK Wupperorte umfasst insgesamt 26 Förderprojekte:

    • A1 Fortschreibung InHK
    • A2 Projektmanagement (extern)
    • A3 Quartiersmanagement
    • A4 Verfügungsfonds für aktive Mitwirkung
    • B1 Konzeptstudie Bürgerzentrum
    • B2 Bürgerzentrum Wupper
    • B3 Inhaltliche Erweiterung Kinder- und Jugendtreff LIFE (Stelle Sozialarbeit – Gesundes Aufwachsen)
    • B4 Inhaltliche Erweiterung Kinder- und Jugendtreff LIFE (Stelle Sozialarbeit – Aufsuchende Arbeit)
    • B5 Kinder- und Jugendtreff LIFE
    • C1-C3 Textilstadt Wupperorte
    • C4 ökologische und städtebauliche Aufwertung Platz vor der Turnhalle/Färberstraße
    • D1 Quartiersbus
    • D2 Mitnahmebank
    • D3 Car-Sharing/Ladestationen E-Autos/E-Bikes
    • E1/E6 Activity-Konzept Wupper (Aufwertung Spielplatz + Sportplatz GGS Wupper)
    • E7 Aufwertung Straße "Auf der Brede"
    • E8 Freizeitanlage Obergrunewald, Zentrum für Freizeit, Sport und Geselligkeit
    • F1 ökologische Aufwertung Schulhof Grundschule
    • F2 Energetische Optimierung Grundschule

    Detaillierte Maßnahmenbeschreibungen erhalten Sie auf der Internetseite www.inhk-wupperorte.de.

  • Ansprechpartner*innen

    Stadt Radevormwald
    Hohenfuhrstraße 13
    42477 Radevormwald

    Burkhard Klein
    Fachbereich Bauverwaltung - Amtsleitung
    Telefon: 02195 / 606-205
    E-Mail: burkhard.klein@radevormwald.de

    Natalie Hoffmann
    Fachbereich Bauverwaltung - Projektmanagerin
    Telefon: 02195 / 606-299
    E-Mail: natalie.hoffmann@radevormwald.de

    Annika Schmidt
    Fachbereich Bauverwaltung – Projektkoordination Quartierbus Wupperaner
    Telefon: 0160 / 90470511
    E-Mail: annika.schmidt@radevormwald.de

  • Logos

    In Arbeit ...

Aktuell

06.08.2020: Kollenberg-Wald ist angeknackst

Gefahren durch Trockenheit und Schädlinge – Baumfällungen aus Verkehrssicherungsgründen notwendig. Bernhard Priggel vom Landesbetrieb Wald und Forst, der sich seit Jahrzehnten um den Stadtwald kümmert, macht sich große Sorgen um die Radevormwalder Waldflächen. weiter


03.07.2020: Kommunalwahl am 13. September 2020

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht weiter


31.07.2020: Pressemitteilung

Stadt erhält 252.000 Euro für eine ökologische Aufwertung der Wupperorte für das Großprojekt „Starke Quartiere – starke Menschen“ weiter


20.07.2020: Fundsachen März - Juni 2020

Neuzugänge im Fundbüro weiter


03.06.2020: Ferienspaß 2020

Rader Ferienspaß unter besonderen Voraussetzungen! Dieses Ferienspaßheft 2020 entstand unter den Unwägbarkeiten der Einschränkungen durch die „Corona-Pandemie“. Aus Gründen der sich verändernden Verordnungen entschieden wir uns für Flexibilität und einen möglichst späten Druck des „Heftes“. weiter


09.07.2020: Finanzielle Unterstützung für Vereine - Sonderprogramm Heimat Tradition Brauchtum

weiter


07.07.2020: Fahrbahn und Rad- und Gehweg entlang der B 483 nach Hückeswagen werden saniert

Am 8. Juli beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483 zwischen Hückeswagen und Radevormwald-Rädereichen. weiter


07.07.2020 Halbzeitbilanz beim Stadtradeln

Radevormwalder radeln aktuell erfolgreich für mehr Radverkehr Das Motto „Stadt auf der Höhe“ sagt schon viel für die hiesigen Radfahrer aus, denn wer nach Radevormwald kommt oder nach seiner Radtour wieder dorthin zurück will, der muss schon ein paar Höhenmeter zurücklegen, um wieder anzukommen. Umso erfreulicher fällt die erste Zwischenbilanz beim Stadtradeln aus. weiter


07.07.2020: Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheid für „life-ness“ und Wupperorte

Auf Einladung der Bezirksregierung war Bürgermeister Johannes Mans zu Gast in Köln. Regierungspräsidenten Gisela Walsken überreichte dem Bürgermeister einen Förderbescheid in Höhe von 2,2 Millionen Euro. weiter


06.07.2020: Energieberatung für die Herbecker startet

Nachdem im vergangenen Jahr eine Energie-Bestandsaufnahme vorgestellt und veröffentlicht worden war, können sich die Herbecker Anwohner, die im Bereich Dahlhauser Straße und Herbecker Straße wohnen, jetzt konkret über mögliche Energieeinsparungen informieren. weiter