Kirschbäume am Straßenrand
Hauptnavigation

Soziale Einrichtungen

Altenbegegnungsstätten

Älterengemeinschaft
Caritas-Haus, Hohenfuhrstr. 16
Do. 15 - 18 Uhr


Bürgertreff im Bürgerhaus
Schloßmacherstr. 4-5
Mo, Di, Mi, Fr. 10 - 18 Uhr , Do. 10 - 13 Uhr
02195 / 932175


Arbeiterwohlfahrt
Flurstr. 12
Mo. Mi. Do. ab 14.30 Uhr
Tel.: 02191 / 62646


Kath. Kirchengemeinde St. Josef Vogelsmühle
Kirchstr. 30
42477 Radevormwald
Telefon: 02191/667273
Fax: 02191/209930


DRK
Carl-Diem-Str. 7
Di. 15 - 17 Uhr
Tel.: 02195 / 2469


Seniorenclub der ev. Kirchengem.Dahlerau Leiterin: Maria Riese
Siedlungsweg
jeden 2. Donnerstag 14.30 - 17.15 Uhr
Tel.: 02191 / 62986


Seniorentreff der Martinigemeinde
Gemeindehaus Ülfestraße
Leiter: Friedel Müller
Tel.: 02191 / 65308


Seniorentreff Wartburghaus

Andreasstr. 2
Tel.: 02195 / 67710


Vdk Ortsverband Radevormwald
in den Räumen des Bürgertreffs
Bürgerhaus, Schloßmacherstraße
jeden 1. Freitag im Monat 16 - 18 Uhr

Essen auf Rädern

Mobiler Menüservice (Essen auf Rädern)
Seniorenwohnzentrum Radevormwald mbH
Ulfestraße 24
Tel: 02195 / 68 60, Fax: 02195 / 93 25 33

Kleiderkammern

Caritas Verband Oberberg

Caritas-Haus
Hohenfuhrstr. 16 

Mo. 9 - 11 Uhr und 15 - 17 Uhr

Tel.: 02195 / 6725770

 

Ev. Luth. Kirchengemeinde

Wartburghaus
Andreasstr. 2

Tel.: 02195 / 67710

 

Kleiderstube im DRK-Haus

Carl-Diem-Str. 7

Di. 15 - 17 Uhr

Tel.: 02195 / 2469

Sonstige soziale Einrichtungen und Selbsthilfegruppen

Ambulantes Ökumenisches
Hospiz Radevormwald
Grabenstraße 18
42477 Radevormwald
Telefon: 02195 684936
www.hospiz-rade.de

Arbeiterwohlfahrt

Vorsitzende:  Margot Grüterich
Talsperrenweg 7
Tel.: 02195 / 932701

 

Fachklinik Curt-von-Knobelsdorff-Haus
Hermannstr. 17
Klinikleitung: Dr. med Bernd Wessel
Tel.: 02195 / 6720
Fax 02195 / 672199
 

Frühstückstreff  Radevormwald
Grabenstr. 4
42477 Radevormwald
jeden Mittwoch, 10 - 12 Uhr
Ansprechpartnerin: Frau Dudeck
Tel. 0151/53839304 

Sozialpsychatrischer Dienst
Grabenstr. 4
42477 Radevormwald
Sprechstunde donnerstags von 14 - 16 Uhr
Ansprechpartnerin: Frau Krieger
Tel. 0151/53839306 

Kontaktzentrum Wipperfürth
Marktstr. 23
51688 Wipperfürth
Ansprechpartnerin: Frau Geuer
Tel. 02267 / 872211
Fax 02267 / 872213

Rade-integrativ e.V.
für Menschen mit und ohne Behinderung
Integrative Freizeitgestaltung wie z.B.
- Samstags-Treff
- Bowling
- Disco
- Ferienspaß
- Kultur-Tour
- Theater

info@rade-integrativ.de

Werner-Seelenbinder-Str. 23
42477 Radevormwald
02195-5834997
(Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter,
wir rufen dann zurück!)

Beratungsdienste der Caritas

Schwangerschafts-,Väter- und Elternberatung -esperanza-
Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e.V.
Talstr. 1
51643 Gummersbach
Tel. 02261-306-140-141-142-143
E-Mail: esperanza@caritas-oberberg.de
In Radevormwald:
Caritashaus, Hohenfuhrstr. 17
Jeden 2.ten Donnerstag im Monat
Termine nach Vereinbarung über Zentrale

Jugendmigrationsdienst (JMD) für Zuwanderer von 12 bis 27 Jahren
Nach telefonischer Terminvereinbarung am 1.und 3. Mittwoch im Monat
Telefon: 02261/306-137 Frau Müller

Migrationsdienst für erwachsene Zuwanderer (MBE) ab 27 Jahren
Nach telefonischer Terminvereinbarung am 2.und 4. Mittwoch im Monat
Telefon: 02261/306-133 Frau Dusi-Schütz 

Gemeindecaritas mit Andrea Nick
Mo. 10 - 11 Uhr
Tel.: 02195 / 931555

Trägerkooperation des Caritasverbandes für den Oberbergischen Kreis e.V., Evg. Kirchenkreis An der Agger und der Diakonie Michaelshoven Köln e.V.

Fachberatungsstelle für
Wohnungslose
Ansprechpartnerin: Mirjam Thomaßen
Di. 8.30 - 10.30 Uhr,
Fr. 10.30 - 12.00 Uhr
Tel.: 02195 / 689714
mobil: 0173 / 9059716
 
Schuldnerberatung
Hohenfuhrstr. 16 - jeden Mo. und Di.
Termine nach Vereinbarung, Mi. bis Fr. unter Tel. 02261/306152
Tel.: 02195 / 69725

Deutsches Rotes Kreuz  
Ortsverein Radevormwald
Vorsitzender: Manfred Kaiser
Carl Diem Str. 7
Tel.: 0160-6073780
Stv. Vors.: Elfi Helmich
Tel.: 02195 / 3273
 
Ortsverein Dahlhausen Wupper
Vorsitzender: Ralf Feldhoff
Kolpingstr. 9
Tel.: 02191 / 63824
 
Ausbildungen
Auskunft: Ralf Feldhoff

Tel.: 02191 / 63824 
 

Aktion "Hilfe für alte Menschen"
Tanja Röbke
Tel.: 02195 / 4484

 

Selbsthilfegruppe nach Krebs
DRK-Haus, Carl-Diem-Str. 7
jeden 2. Mi. im Monat, 15 Uhr
 
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Siepenstraße 37
42477 Radevormwald
Telefon: 02195 684577
Internet: www.juh-rheinoberberg.de

Drogenberatung des Oberbergischen Kreises
Mo. - Fr.  08.00 - 16.30 Uhr
mit besonderer Beratung in Radevormwald 
mittwochs nach fester Vereinbarung
Tel.: 02261 / 885333

 

Ökumenische Initiative e.V.
"Alter Bauhof"
Am Gaswerk 9
Projekt "Rund ums Haus"
Hauswirtschaftliche Hilfe
Gebrauchtmöbellager
02195 / 2238
Fax 02195 / 599890
Ökumenischer Mittagstisch
Wartburghaus, Andreasstr. 2
Di. 11.30 Uhr - 13.00 Uhr
Tel.: 02195 / 67710

 

Ökumenisches Hospiz
Koordinatorin Marina Weidner
Grabenstr. 18
Do. 16 - 18 Uhr
Tel.: 02195 / 684936
 
Psychologische Beratung für Eltern Kinder und Jugendliche
im Caritas Haus, Hohenfuhrstr. 16
nach Anmeldung
Tel.: 02267 / 3034
 
Selbsthilfegruppe Morbus Bechterew
Krankengymnastik in der Praxis Rose, Bahnstr. 56
Di. 19 Uhr
Ansprechpartner: Claus Kanter
Feldstr. 1b
Tel.: 02195 / 933826
 
Selbsthilfegruppe Parkinsonbetroffene
Regionalgruppe Radevormwald
Gymnastik Do. 14.45 - 16.30 Uhr
im GWG Seniorenwohnzentrum, Ülfestr. 24
Ansprechpartnerin: Birgit Dreßen
Tel.: 02192 / 934304
 
Suchtberatung der Fachstelle Sucht OBK Nord
im Wartburghaus, Andreasstr. 2
Sprechstunde: Mittwoch, 14:00 - 15:30 Uhr
 
Suchtkrankenhilfe der ev. luth. Kirchengemeinde 
Wartburghaus, Andreasstr. 2
für Alkoholkranke, Alkoholgefährdete,
Angehörige und Jugendliche
Mo. 19.30 Uhr
Kontakte täglich ab 18 Uhr:
W. und A. Sobczak
Tel.: 02191 / 662160
K. Kohlhage
Tel.: 02195 / 7253

Diakonisches Werk
Suchthilfe OBK Nord
Marktstr. 47
42499 Hückeswagen
Tel. (02192) 936 134 - 0
Fax.(02192) 936 134 - 9
sb.hueckeswagen@diakonie-kklennep.de
Offene Sprechstunde: Dienstag, 15.00 - 18.00 Uhr
oder nach Vereinbarung

AHH gemeinnützige GmbH, Beratungsstelle Radevormwald
Offene Sprechstunde Psychische Erkrankungen
Montags 16.00 - 18.00 Uhr im Wartburghaus, Andreasstr. 2
Jens Heckmann, Tel. 02191/4621634, Mobil 0170/7949538
heckmann@ahh-rs.de
www.ahh-rs.de

Telefonseelsorge
Tel.: 8001110111 und 8001110222
(gebührenfrei)

Über die sozialen Dienste in unserer Stadt für die Generation 55plus können Sie sich jederzeit beim Trägerverein aktiv55plus in der Grabenstraße 18, Tel. 02195 / 92 77 353 informieren.
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 13.00 Uhr.
Die Mitarbeiter/innen von aktiv 55plus kommen auch gerne zu Ihnen nach Hause.
email: info@aktiv55plus.de

KoKoBe – Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit geistiger Behinderung im Oberbergischen Kreis – Nord
Ansprechpartner: Dr. Hans-Werner Urselmann
Kamper Straße 9
51789 Lindlar
Tel.  02266 - 8059622
Fax  02266 - 8059612
email: urselmann@kokobe-oberberg.de

Aktuell

30.01.2019: Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten: „Wie kann offen mit Kindern über Sterben und Tod gesprochen werden?“

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Radevormwald Juliane Dyes lädt alle Interessierten zu der Veranstaltung „Wie kann offen mit Kindern über Sterben und Tod gesprochen werden?“ am Mittwoch, den 30.01.2019, um 20.00 Uhr, in den Mehrzweckraum des Bürgerhauses in der Schloßmacherstr. 3-5 ein. weiter


04.02.2019: Vorlesezeit in der Stadtbücherei

Bilderbuchkino: „7 grummelige Grömmels und ein kleines Schwein“ (Autorin: Iris Wewer) Mitten in der Nacht schleicht das kleine Schwein – einfach so aus Neugier – in das weiße Haus, und legt sich aufs Sofa. Was es nicht ahnt: in dem Haus wohnen die großen, gefräßigen Grömmels. Und die sind nicht erfreut über den Besuch. Aber große Zähne und lange Krallen machen einem kleinen Schwein doch keine Anst!! Oder?? weiter


16.01.2019: Laufende Gespräche

Auch im Jahr 2019 bietet die Gleichstellungsbeauftragte, Juliane Dyes, jeden dritten Mittwoch im Monat „Laufende Gespräche“ an. Dabei handelt es sich um eine ca. zweistündige Wanderung für Frauen. Die fachkundige Leitung übernimmt Ingeborg Harnischmacher. weiter


08.01.2019: Sternsinger in der Stadt unterwegs

Sternsinger der Kirchengemeinde St. Marien und Josef besuchten gestern Mittag einige Häuser in der Innenstadt. weiter


16.01.2019: LEADER Bergisches Wasserland - Infoabend in Radevormwald am 16. Januar 2019

LEADER ist ein Programm für die Förderung von Projekten im ländlichen Raum. Der Verein LEADER Bergisches Wasserland macht am Mittwoch, den 16. Januar 2019 um 18:30 Uhr in Zusammenarbeit mit der Tuspo Dahlhausen einen Infoabend. weiter


19.12.2018: Ehrung für die Jahrgangsbesten

Bürgermeister Johannes Mans und Michael Sallmann, der Geschäftsführer der Industrie- und Handelsammer-Abteilung in Gummersbach, haben im Rathaus die beiden besten Auszubildenden des Jahrgangs 2018, Kevin Querndt und Jonas Rogowski, geehrt. weiter


24.12.2018: Singen am späten Heiligabend auf dem Marktplatz

Eine Tradition wird fortgesetzt: An Heiligabend, 24. Dezember, wird auf Initiative des Stadtkulturverbands auf dem Marktplatz ab 23.15 Uhr gesungen. weiter


13.12.2018: Pressemitteilung: Personalversammlung Rathaus

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass die Büros am Dienstag, den 18.12.2018 ab 12.00 Uhr wegen einer Personalversammlung geschlossen sind. Der Bürgermeister weiter


11.12.2018: Pressemitteilung:Zweiter Bescheid zum Umbau der Innenstadt

Eine weitere positive Nachricht erreichte jetzt die Stadt Radevormwald. Nur wenige Tage nach Erhalt des ersten Bescheids der Bezirksregierung zur geplanten, zweiten Phase des Umbaus der Innenstadt erreichte sie jetzt auch der zweite Teil der Projektförderung. weiter


04.12.2018: Pressemitteilung der Stadt Radevormwald

Regierungspräsidentin Gisela Walsken überreichte in der vergangenen Woche an 52 Städte und Gemeinden insgesamt 71 Zuwendungsbescheide, darunter auch an Radevormwald. „Ich freue mich sehr, dass die Fördergelder des Städtebaus den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Lebensqualität in unseren Städten, Orten und Gemeinden deutlich verbessern werden“, betonte die Regierungspräsidentin. Bürgermeister Johannes Mans nahm den Förderbescheid für Radevormwald in Köln entgegen. Ziel der geförderten Projekte sind unter anderem die Sanierung von Schulbauten, Spielplätzen, Kulturzentren, Sportstätten und die Neugestaltung von innerstädtischen Straßen, Plätzen und Grünflächen. Hiermit wird die Entwicklung von Städten und Gemeinden ein weiteres Stück vorangebracht. weiter