Der belebte Marktplatz im Winter
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Ausschreibungen und Vergaben

Die Stadt Radevormwald kann nicht wie ein Wirtschaftsunternehmen frei entscheiden, welche Firma oder welcher Anbieter einen Auftrag bekommen soll. Sie ist vielmehr an eine Reihe von Vorschriften gebunden. Eine Auftragsvergabe kommt in der Stadt immer dann vor, wenn eine Leistung eingekauft werden soll (z.B. der Bau eines Kanals oder einer Straße, die Dachsanierung von öffentlichen Gebäuden, der Neubau von Schulen und Kindergärten, die Beauftragung von Architekten und Ingenieuren aber auch beim Kauf von Reinigungsmitteln und Büromaterial).

Die Vergabe von Leistungen bei der Stadt Radevormwald richten sich neben den allgemeinen haushaltsrechtlichen Bestimmungen und dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) insbesondere im Baubereich nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB), im sonstigen Liefer- und Leistungsbereich und im Bereich der freiberuflichen Leistung der Vergabeverordnung (VgV) bzw. der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL), soweit nicht im Einzelfall weitere spezielle Normen des europäischen Vergaberechtes zu beachten sind, wenn bestimmte Betragsgrenzen (die sogenannten Schwellenwerte) überschritten werden. Da müssen neben den zuvor aufgeführten Vorschriften weitere gesetzliche Vorgaben beachtet werden, die in besonderen Teilen der vorgenannten Vergabe- und Vertragsordnungen (VOB und VOL) aufgeführt sind.

Grundsätzlich kann eine Vergabe in drei verschiedenen Verfahren erfolgen. In Form der öffentlichen Ausschreibung, der beschränkten Ausschreibung oder der so genannten freihändigen Vergabe von Leistungen. Diesen Verfahren kann zum Teil ein öffentlicher Teilnahmewettbewerb vorgeschaltet werden.

Dabei sind an die Zulässigkeit der einzelnen Vergabeverfahren jeweils spezielle rechtliche Bedingungen geknüpft. Weiter hat die Stadt Radevormwald eine Vergabeordnung erlassen, in der Regelungen getroffen wurden, wann welche Verfahrensart anzuwenden ist.

Allen drei Verfahren ist gemeinsam, dass Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden, sei es durch Veröffentlichung auf dem Vergabemarktplatz Rheinland, allgemein durch Presseveröffentlichungen mit späterem Anschreiben oder aber gezielt durch Anschreiben. Der Auftrag wird letztlich an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben. Das ist nicht unbedingt der billigste Bieter, sondern derjenige, der das beste Preis-/Leistungsverhältnis vorweisen kann.

Falls es bei den Vergaben unterhalb der Schwellenwerte zu Fehlern oder Unstimmigkeiten kommen sollte, können sich die betroffenen Firmen und Unternehmen u.a. an die Kommunalaufsicht wenden, die dann die Angelegenheit von sich aus überprüfen kann (Landrat des Oberbergischen Kreises, Kommunalaufsicht, Moltkestraße 42, 51643 Gummersbach, Telefon 02261/88-0, Fax: 02261/88-1033)

Auskünfte zu Auftragsvergaben erteilt ihnen die Zentrale Vergabestelle der Stadt Radevormwald unter 02195/606-205.
 

Für die Vergabe von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen stehen die kompletten Vergabeunterlagen in digitaler Form zum Download auf dem Vergabemarktplatz Rheinland (http://www.vmp-rheinland.de) nach erfolgter Registrierung zur Verfügung!
 

Tutorials zum Vergabemarktplatz für Bieter

 

Der cosinex YouTube-Kanal bietet in Videos eine Anleitung zur Teilnahme an Vergabeverfahren an. In diesen Videos wird z.B. eine Anleitung von der Registrierung und Anmeldung bis hin zum Zugriff auf Projekträume gegeben.

Neben der Teilnahme an Verfahren werden auch Tipps rund um die Registrierung, die Angabe möglichst „passender“ E-Mail-Adressen und ihre Auswirkungen bei der Nutzung des Systems sowie eine Hilfestellung zur Einrichtung von Suchprofilen gegeben.

Cosinex You Tube-Kanal und Tutorial-Videos

 

Aktuell

16.05.2019: Pressemitteilung: Sekundarschüler beim Bürgermeister

Bürgermeister Johannes Mans hat Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Rade, meine Stadt“ aus der Sekundarschule als Gäste im Rathaus empfangen. Die Gruppe aus Schülern der Stufen fünf bis sieben hatte zuvor bereits einen Stadtrundgang unternommen und die Stadtbücherei und das Heimatmuseum besucht. Informationen gab es zum Stadtesel, den Künstlerin Cindy Kuhn-Chuang vor einigen Jahren gebaut und bemalt hatte, und zum auf die Wand aufgesetzten Stadtzeichen, den vier Kirchtürmen. weiter


16.05.2019: Pressemitteilung: Basar im „Life“ auf der Brede

Die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtreffs „Life“ auf der Brede (hinter der Schule) organisieren für Sonntag, 26. Mai, in der Zeit von 14 bis 19 Uhr, einen Flohmarkt für Kindersachen. Eltern und Kinder sind eingeladen, ihre ausgemusterten Spielzeuge, Kleidungsstücke und Schätze vom Dachboden und aus dem Keller zu kramen und sich einen Platz auf dem Flohmarkt zu sichern, wirbt Jochen Pries vom „Life“. weiter


14.05.2019: Krimilesung mit Martina Kempff, in der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei bietet eine Autorenlesung Krimi-Autorin Martina Kempff: Donnerstag, 4. Juli, Beginn 19.00 Uhr, in der Stadtbücherei Radevormwald, Schlossmacherstraße 4-5 Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten: Tel.: 02195 932177 oder in der Stadtbücherei weiter


Pressemitteilung: Holzarbeiten am Gartenhaus

Ein Gerüst ist derzeit um das Rokoko-Gartenhaus an der Telegrafenstraße aufgebaut. Handwerker mehrerer Gewerke sind im Auftrag der Stadt dort beschäftigt. weiter


07.05.2019: Pressemitteilung der Stadt Radevormwald

Post von der Stadt für 170 Eltern von Fahrschülern Zahlreiche Eltern von Fahrschülern erhalten in den kommenden Tagen Post vom Schulamt der Stadt Radevormwald, teilt Schulamtsleiter Jürgen Funke mit. Darin wird den Eltern mitgeteilt, dass sich für die Beförderung der Kinder zur Schule einiges ändern wird. So werden 170 Kinder in Zukunft mit Bussen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) der Linien 626 und 339 fahren müssen. Das Liniennetz dafür wird erweitert. weiter


07.05.2019: Fundsachen April 2019

Neuzugänge im Fundbüro weiter


26.05.2019: Wie bekomme ich meine Briefwahlunterlagen?

So bekommen Sie Ihre Briefwahlunterlagen. Sie können am Wahltag nicht in Ihr Wahllokal gehen, weil Sie zum Beispiel erkrankt oder verreist sind? Kein Problem! Das Wahlamt schickt Ihnen auf Antrag Ihre Wahlunterlagen zu - auch an den Urlaubsort. Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen können bis zum 24.05.2019, 18:00 Uhr mündlich (jedoch nicht telefonisch), schriftlich oder elektronisch beantragt werden. Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraums nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich machen, kann der Antrag noch bis zum Wahltage, 15:00 Uhr, gestellt werden. weiter


02.05.2019: Die Stadt Radevormwald lädt ein! Gestaltung des Kinderspielplatzes Jahnplatz

Hallo liebe Kinder und Eltern! Es ist soweit, am Montag, dem 6.5.2019, in der Zeit zwischen 16.00 – 18.00 Uhr sollt Ihr Ideen entwickeln, wie Euer neuer Spielplatz im Wohngebiet „Jahnplatz“ aussehen soll. weiter


02.05.2019: Pressemitteilung: Die Stadt Radevormwald verschönert den Eingangsbereich des Rathauses.

Im Auftrag des Gebäudemanagements ist mit Arbeiten an einigen Fassadenteilen im Eingangsbereich des Rathauses, Hohenfuhrstraße 13, begonnen worden. weiter


25.05.2019: Vorlesezeit in der Stadtbücherei: „Giraffes Can’t Dance“

(Autor: Giles Andreae). In deutscher und englischer Sprache – mit Jutta Wichert-Schwiergolik vom Mortimer English Club! Zuerst ist Giraffe Gerald sehr tollpatschig, doch eines Tages passiert etwas Wunderbares… weiter