Weide und Sonnenuntergang
Hauptnavigation

Veranstaltungen

24.06.2019: Monique Bigot gestorben

Motor der Städtepartnerschaft zu Châteaubriant

Monique Bigot, seit Jahrzehnten Motor und unermüdliche Antreiberin der Städtepartnerschaft zwischen Radevormwald und Châteaubriant, ist am vergangenen Freitag im Alter von 73 Jahren gestorben. Seit der offiziellen Beurkundung im Jahr 1981 hat sich die ehemalige Lehrerin nicht nur um die Verbindung zu Radevormwald, sondern auch um die deutsch-französische Freundschaft auf verschiedenen Ebenen und Wegen verdient gemacht.

Bürgermeister Johannes Mans  würdigt sie als „überzeugte Europäerin, bei der immer die Menschen im Vordergrund standen“. Sie habe versucht, in beiden Kommunen Bürger jeden Alters zu gewinnen. Kinder und Jugendliche motivierte sie zu zahlreichen ersten Deutschland-Touren, Erwachsene unterstützte und bestärkte sie besonders durch ihre hervorragenden sprachlichen Kenntnisse und ihr menschliches Einfühlungsvermögen, damit einmal aufgebaute Kontakte dauerhaft erhalten bleiben. Zuletzt begleitete sie die französischen Mitglieder des Erwachsenenaustauschs. 

In den vergangenen Jahren war sie nicht nur das Bindeglied zwischen den beiden Partnerstädten, im Rathaus von Châteaubriant kümmerte sie sich als Verwaltungsbeauftragte auch offiziell um den Kontakt zu den Partnerstädten. Zahlreiche Rader wurden ihr in den vergangenen  fast 40 Jahren zu guten Freunden. Monique Bigot schätzte dabei immer besonders den menschlichen Austausch. Zum 25-jährigen Bestehen der städtepartnerschaftlichen Verbindung erklärte sie: „Diese Städtepartnerschaft ist für alle offen.“

Bereits am 30. September 2006 erhielt sie in Radevormwald  das Bundesverdienstkreuz, sie trug sich damals auch in das Goldene Buch der Stadt ein. Anfang Mai wurde ihr eine besondere Ehre in ihrer Heimat zuteil. Im Rahmen der alljährlich in Frankreich stattfindenden Feierlichkeiten im Gedenken an den Waffenstillstand vom 8. Mai 1945 erhielt sie für ihre Verdienste zur Völkerverständigung und für ihre intensiven Bemühungen im Rahmen des Partnerschaftsvertrages die „Medaille zum Elyseevertrag". Dieser  Vertrag war 1963  zwischen dem damaligen Bundeskanzler Adenauer und dem französischen Präsidenten Charles de Gaulle als Zeichen der Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland geschlossen worden. Zuletzt hat sie das deutsche Partnerschaftskomitee  zu ihrem Ehrenmitglied ernannt.

„Die Stadt Radevormwald wird Monique Bigot immer ein ehrendes Andenken bewahren, viele Radevormwalder werden sie in ihrem Herzen behalten“, sagt Johannes Mans.  

Aktuell

14.12.2019: Hinweisbekanntmachung

Neufassung der Satzung über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer weiter


Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu den Feiertagen

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass das Rathaus und das Jugendamt (Nebenstelle Kaiserstraße) vom 23.12.2019 bis einschließlich 27.12.2019 geschlossen sind. weiter


17.12.2019: Personalversammlung der Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass am 17. Dezember für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung eine Personalversammlung statt findet. Die Büros des Rathauses sind in der Zeit von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr geschlossen. Der Bürgermeister weiter


Pressemitteilung: Kinder der Kita Lily Braun schmücken Baum im Rathaus

Auch im Radevormwalder Rathaus ist die Adventszeit eingekehrt. Pünktlich zum 1. Advent haben Kindergartenkinder der AWo-Kita Lily Braun (Dietrich-Bonhoeffer-Straße) den Weihnachtsbaum im Rathaus im Konferenzzimmer in der ersten Etage geschmückt. weiter


Pressemitteilung: Schadstoffmobil kommt am Mittwoch,11. Dezember

Das Schadstoffmobil des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (BAV) wird am Mittwoch, 11. Dezember, nach Radevormwald kommen. weiter


29.11.2019: Fundsachen November 2019

Fundsachen November 2019 weiter


26.11.2019: Pressemitteilung: Zwischenpräsentation zum Energiekonzept Herbeck liegt vor.

Nach der ersten Bürgerveranstaltung zum Quartierskonzept Herbeck am 30. Oktober im Paul-Gerhardt-Haus gibt es nun die Zwischenpräsentation mit ersten Ergebnissen. Die Auswertung der Fragebögen erfolgte durch das Planungsunternehmen InnovationCity Management aus Bottrop. Ein Schwerpunkt des energetischen Quartierkonzeptes liegt bei möglichen Klimaschutzmaßnahmen durch eine Reduzierung von CO2-Emissionen. weiter


22.11.2019: Pressemitteilung: Kitze sollen mit Drohnen auf Feldern geschützt werden

Die Idee, junge Rehkitze im Frühjahr vor dem Tod zu retten, ist auch in Radevormwald nicht neu. Jagdpächter, Landwirte und Naturschützer arbeiten dabei zusammen und durchforsten einige der Wiesen am Tag der ersten oder auch zweiten Mahd. weiter


22.11.2019: Pressemitteilung: Stadt und Kreis präsentieren ersten Erfolg zum gemeinsamen Projekt „Starke Quartiere – starke Menschen“

Zwei Millionen Euro fließen in den kommenden drei Jahren in die Wupperorte, um mit dem Projekt „Starke Quartiere – starke Menschen“ den Standort zu stärken und das Lebensumfeld für die Wupperaner zu verbessern. In einem Pressegespräch haben Bürgermeister Johannes Mans und Landrat Jochen Hagt die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Stadt und Kreis bei der Erarbeitung der Förderunterlagen unterstrichen. „Wir waren die kleinste Stadt bei der Übergabe der Förderbescheide durch Regierungspräsidenten Gisela Walsken“, sagte Mans. Der Landrat betonte, dass erstmals im kreisangehörigen Raum mit einer Kombination verschiedener Fördertöpfe gearbeitet wird. weiter


10.12.2019: LEADER - Infoabend in Radevormwald

LEADER ist ein Programm für die Förderung von Projekten im ländlichen Raum. Der Verein LEADER Bergisches Wasserland bietet am 10. Dezember 2019 um 18:00 Uhr einen Infoabend an. Dazu sind alle Interessierten herzlich in den Raum 3.02 im Rathaus in Radevormwald eingeladen. weiter