Traktor auf einer abgemähten Wiese
Hauptnavigation

Veranstaltungen

22.11.2019: Pressemitteilung: Kitze sollen mit Drohnen auf Feldern geschützt werden

Die Idee, junge Rehkitze im Frühjahr vor dem Tod zu retten, ist auch in Radevormwald nicht neu. Jagdpächter, Landwirte und Naturschützer arbeiten dabei zusammen und durchforsten einige der Wiesen am Tag der ersten oder auch zweiten Mahd.

Foto: Stadt Radevormwald    Rehkitze haben die Angewohnheit, bei Gefahr nicht zu flüchten, sondern auf einer Stelle zu verharren. Wird das Kitz nicht gesehen oder vorher gefunden, droht es bei der Grasernte verletzt oder getötet zu werden.

Jetzt hat es ein erstes Treffen gegeben, um den Schutz von Rehkitzen noch effektiver zu unterstützen. Auf Einladung der Stadt um Bürgermeister Johannes Mans diskutierten Jagdpächter, Landwirte und Vertreter des Bergischen Naturschutzvereins (RBN), wie der Schutz der „frisch gesetzten“ Jungtiere weiter verbessert werden kann, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Angesprochen worden ist der Einsatz von Drohnen mit einer Wärmebildkamera. So können Jungtiere aus der Luft entdeckt und in einen nahegelegenen Wald gebracht werden. Nach dem Mähen werden die jungen Rehe wieder  an die ursprüngliche Stelle gelegt. Dieses Verfahren hat sich auch in anderen Kommunen bereits bewährt.
Vereinbart worden ist jetzt im Rathaus, dass die Kommunikation im kommenden Frühjahr durch Regina Hildebrandt, die Umweltbeauftragte der Stadt, koordiniert wird. In einem ersten Schritt werden jetzt Wiesen ausgesucht, die mit einer Drohne überflogen werden können. Landwirte und Jagdpächter arbeiten dabei eng zusammen. Anfang Dezember sollen die ersten Ergebnisse zusammengetragen werden. Bis dahin wird auch überlegt, mit welchen Mitteln der Einsatz einer oder mehrerer Drohnen finanziert werden könnte und wie die Teams gebildet werden könnten.  „danach werden wir unsere Ergebnisse der Vorbereitung präsentieren“, sagte Bürgermeister Johannes Mans.

Bildunterschrift Vertreter der Stadtverwaltung um Bürgermeister Johannes Mans (5.v.l.), der Jäger, Landwirte und vom Bergischen Naturschutzverein haben sich im Rathaus zu einem ersten Austausch getroffen, um über Kitz-Rettung mit Drohneneinsatz zu sprechen. Foto: Stadt Radevormwald    

Aktuell

24.01.2020: Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung (Leistungsverzeichnis Friesenstraße)

Die Stadt Radevormwald schreibt mit diesen Unterlagen die Asphaltdeckensanierung in der Friesenstraße im Stadtgebiet aus. In diesem Artikel sind zwei PDFs mit den genauen Informationen hintergelegt. weiter


22.01.2020 Stellenausschreibung zum Ersten Beigeordneten (m/w/d)

weiter


22.01.2020 Stellenausschreibung Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d)

weiter


22.01.2020 Meet the Boss - mit Speeddating zum Traumjob

Mit einer besonderen Aktion möchte der städtische Kinder- und Jugendtreff Life (Auf der Brede 33) Vertreter von Unternehmen und Jugendliche, die eine Lehrstelle suchen, miteinander ins Gespräch bringen. weiter


07.01.2020: Fundsachen Dezember 2019

Die letzten Fundsachen des Jahres 2019 weiter


20.12.2019: Einige "Schul"-Arbeiten der Stadt erfolgreich beendet

Stadt und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Sanierungsarbeiten in Auftrag geben können und auch erfolgreich abgeschlossen. weiter


19.12.2019: Neue Öffentliche Bekanntmachung

Flurbereinigungsverfahren Breckerfeld-Kückelhausen - Bekanntmachung der Einladung zur Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft weiter


18.12.2019: "Unser Dorf hat Zukunft"

Aufruf zum Bundeswettbewerb weiter


14.12.2019: Hinweisbekanntmachung

Neufassung der Satzung über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer weiter


29.11.2019: Fundsachen November 2019

Fundsachen November 2019 weiter