17 - Felder, die Stadt im Nebel
Hauptnavigation

Veranstaltungen

27.05.2020: Grünabfall darf nicht über den Zaun entsorgt werden

Die Entsorgung von Grünabfall, zum Beispiel von Rasenschnitt, wird immer mal wieder zum Thema. Regina Hildebrandt vom Bauverwaltungsamt macht darauf aufmerksam, dass Produzenten von Bioabfall einige Regeln zu beachten haben. “Es kommt leider immer wieder vor, dass Grundstücksbesitzer, deren Garten an eine Wald- oder eine Wiesenfläche grenzt, ihren Biomüll einfach über den Gartenzaun werfen“, sagt sie. Dabei sei dies nicht nur verboten, sondern auch äußerst schädlich für die Natur. Grünabfälle eignen sich zur Kompostierung im eigenen Garten. Äste sollten vorher gehäckselt werden. Frischer Rasenschnitt verdichtet den Kompost. Daher sollte man ihn gut untermischen oder vorher trocknen lassen.

Die Biotonne kann jeder Haushalt bei Bedarf nutzen, insbesondere für die Bioabfälle, die sich nur mit hohem Aufwand selbst kompostieren lassen. Zwischen April und November werden gebündeltes Reisig und lose

Grünabfälle in zugelassenen Grünabfallsäcken werden in Radevormwald auf Anmeldung abgefahren. Die Termine, die Verkaufsstellen für Grünabfallsäcke und weitere Informationen stehen im Abfuhrkalender. Am städtischen Betriebshof (Dahlienstraße 26) werden die zugelassenen Grünabfallsäcke ebenfalls angenommen _ mittwochs 14.00 – 16.00 Uhr und samstags 10.00 – 12.00 Uhr.

Der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV), dem Radevormwald angeschlossen ist, hat zu diesem Thema ein Informationsblatt herausgegeben. Darin werden nicht nur die negativen Auswirkungen einer solchen Aktion auf die Vegetation beschrieben, sondern es werden auch konkrete Lösungen für die Bürger angeboten.

Grünabfall richtig verwerten.

Für Radevormwald steht ganzjährig der BAV-Wertstoffhof Oberberg-Nord in Hückeswagen zur Verfügung.

Für private Haushalte aus Radevormwald sind Grünabfälle und Sperrmüll bis jeweils 3 m³ je Anlieferung kostenlos!

Diese Menge umfasst Anlieferungen mit PKW, Kombi, Bus und Kleinanhänger. Vorteil: Die Abfälle müssen nicht umständlich gebündelt oder in Säcke gefüllt werden, sonden können bequem angeliefert werden.

Darüber hinaus sind auch haushaltsübliche Mengen von Elektroaltgeräten, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren, Batterien, Papier, Kartonagen, Korken und Gelbe Säcke gebührenfrei. Baumischabfälle, Bauschutt, Bauholz und Altreifen können am Wertstoffhof gegen Entgelt entsorgt werden. Am Wertstoffhof sind Bergischer Kompost, Blumenerde und Holzpellets zum Heizen erhältlich.

BAV-Wertstoffhof Oberberg-Nord, An der Schlossfabrik 32, Hückeswagen
Öffnungszeiten: Di.: 14-00 – 18-00 Uhr, Do.: 14.00 – 20.00 Uhr und Sa.: 08.00 – 13.00 Uhr.

Die BAV-Abfallberatung informiert über Kompostierung und die Biotonne im Internet www.bavweb.de und am gebührenfreien Bürgertelefon: 0800 805 805 0.

Aktuell

03.06.2020: Ferienspaß 2020

Rader Ferienspaß unter besonderen Voraussetzungen! Dieses Ferienspaßheft 2020 entstand unter den Unwägbarkeiten der Einschränkungen durch die „Corona-Pandemie“. Aus Gründen der sich verändernden Verordnungen entschieden wir uns für Flexibilität und einen möglichst späten Druck des „Heftes“. weiter


09.07.2020: Finanzielle Unterstützung für Vereine - Sonderprogramm Heimat Tradition Brauchtum

weiter


07.07.2020: Fahrbahn und Rad- und Gehweg entlang der B 483 nach Hückeswagen werden saniert

Am 8. Juli beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483 zwischen Hückeswagen und Radevormwald-Rädereichen. weiter


07.07.2020 Halbzeitbilanz beim Stadtradeln

Radevormwalder radeln aktuell erfolgreich für mehr Radverkehr Das Motto „Stadt auf der Höhe“ sagt schon viel für die hiesigen Radfahrer aus, denn wer nach Radevormwald kommt oder nach seiner Radtour wieder dorthin zurück will, der muss schon ein paar Höhenmeter zurücklegen, um wieder anzukommen. Umso erfreulicher fällt die erste Zwischenbilanz beim Stadtradeln aus. weiter


07.07.2020: Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheid für „life-ness“ und Wupperorte

Auf Einladung der Bezirksregierung war Bürgermeister Johannes Mans zu Gast in Köln. Regierungspräsidenten Gisela Walsken überreichte dem Bürgermeister einen Förderbescheid in Höhe von 2,2 Millionen Euro. weiter


07.07.2020: Bürgermeister besucht Dahlerauer TV

Großes haben die Mitglieder des Dahlerauer TV seit 2015 geleistet. Unter der Regie der unermüdlichen Vorsitzenden Gila Hüssing hat der Vorstand um Stellvertreter Karlo Sauer zusammen mit den Mitgliedern das Vereinsgelände in Obergrunewald erneuert. weiter


06.07.2020: Energieberatung für die Herbecker startet

Nachdem im vergangenen Jahr eine Energie-Bestandsaufnahme vorgestellt und veröffentlicht worden war, können sich die Herbecker Anwohner, die im Bereich Dahlhauser Straße und Herbecker Straße wohnen, jetzt konkret über mögliche Energieeinsparungen informieren. weiter


03.07.2020: Austausch mit Wuppertals OB Andreas Mucke zur Bahnstrecke

Die Zukunft der Bahnstrecke von Wuppertal-Oberbarmen bis Radevormwald-Wilhelmstal (Damm der Wupper-Talsperre) ist in den Fokus gerückt, weil seit einiger Zeit ein ökologisch verträglicher Nahverkehr immer mehr in den Fokus rückt. „Da die Bahnschienen seit der Stilllegung vor Jahrzehnten liegengeblieben und gepflegt worden sind, liegt es nahe, sich über die Strecke Gedanken zu machen“, sagt Radevormwalds Bürgermeister Johannes Mans, der sich des Themas zusammen mit Burkhard Klein, dem Leiter des Bauverwaltungsamtes, angenommen hat. weiter


03.07.2020: Bürgermeister eröffnet Spielplatz

weiter


30.06.2020: Feuerwehr wässert Blutbuche

Michael Ebbinghaus und Marco Sommer, hauptamtliche Mitarbeiter der Feuerwehr, haben in der vergangenen Woche die mehr als 200 Jahre alte Blutbuche im Nowy Tag Park „vor dem Verdursten gerettet“. Der Baum hat bereits durch die Trockenheit der vergangenen Jahre gelitten. Und weil mittlerweile große Not am großen Baum herrschte, rückte die Feuerwehr mit einem Tankwagen an. weiter