17 - Felder, die Stadt im Nebel
Hauptnavigation

Veranstaltungen

17.06.2020: Baustart für familienfreundliche Sportanlage

Nachdem in den vergangenen drei Jahren die Vorarbeiten und Planungen zum großen Integrierten Handlungsprojekt „Starke Quartiere, starke Menschen“ für die Wupperorte der Stadt Radevormwald auf den Weg gebracht worden sind, wird jetzt der erste Baustart gefeiert. Auf dem Sportplatz Brede rücken die Bagger an, um in Zukunft generationenübergreifend ein familiengerechtes Sporttreiben zu ermöglichen. Eine vor einiger Zeit im benachbarten Jugendtreff „Life“ gestartete pädagogische Begleitung der Jugendarbeit des Quartiers zeigt erste Erfolge.

Aufgewertet wird jetzt der Sportplatz Auf der Brede. Die Stadt Radevormwald und der Oberbergische Kreis sind bei „Starke Quartiere, starke Menschen“ gemeinsam mit Unterstützung europäischer Finanzmittel und von Städtebaufördermitteln aktiv, um den Stadtteil Radevormwalds in der nächsten Zeit so zu stärken, damit das soziale Umfeld dauerhaft verbessert  und eine festgestellte soziale Schieflage beseitigt wird. logo obkradeRadevormwalds Bürgermeister Johannes Mans und Oberbergs Landrat Jochen Hagt haben deshalb auch gemeinsam mit Herwig Wege von der Bezirksregierung Köln den ersten Arbeitsschritten beigewohnt. Mans und Hagt hatten auch schon in der Vergangenheit mehrfach für die Zusammenarbeit und das gemeinsame Handeln geworben. Jetzt können sie einen weiteren Erfolg vorweisen. „Die ersten Schritte haben sich bewährt“, sagt Rades Bürgermeister und verwies auf die gestärkte Jugendarbeit. Landrat Jochen Hagt  lobte die vielfältigen Möglichkeiten, die aus den Projekten für die Bürger der Wupperorte erwachsen. Froh ist er, dass alle jetzt auch sehen können, dass nicht nur geplant, sondern die Planungen auch in die Realität umgesetzt werden. „Ein solcher Baustart ist ein wichtiges Zeichen“, waren sich alle Beteiligten einig.     

Der Sportplatzumbau ist Teil des Förderprojekts „Activity-Konzept Wupper“ als ein Mosaikstein des Integrierten Handlungskonzeptes. Gefördert werden jetzt  der Sportplatz- und Spielplatzumbau. Das Projektvolumen beträgt 770.000 Euro und wird bedient aus der Förderkulisse „Starke Quartiere, starke Menschen – Soziale Stadt“ und den Fördertöpfen EFRE Europäischer Fonds für regionale Entwicklung und der Städtebauförderung des Landes. Die Zuwendungen betragen 616.000 Euro bei Eigenmitteln von 154.000 Euro. Stadt und Oberbergischer Kreis arbeiten seit 2017 eng zusammen und haben im vergangenen Jahr die Umbauanträge gestellt. Erstmals konnten Anträge zu „Starke Quartiere, starke Menschen – Soziale Stadt“ für eine kreisangehörige Kleinstadt gestellt werden. Bisher sind vornehmlich Stadtteile von Großstadtkommunen  in den Genuss einer Förderung gekommen.

team jugend
Team Jugendarbeit im Life auf der Brede v.l. Jochen Pries Isabelle Skora Kevin Cords und Lisa Fricke Foto Stadt Radevormwald Wolfgang Scholl

 

Im Zuge dieses Projektanteils wird der Sportplatz familiengerecht umgebaut. Nach dem Baustart jetzt ist eine Fertigstellung für die Monate Oktober/November geplant. Der Platz erhält eine Kunstrasenanlage und eine Kunststofflaufbahn. Zwischen den Treppenanlagen:  wird eine barrierefreie Zuschauer-Tribüne entstehen. Generationsübergreifende Spielgeräte runden den familienfreundlichen Charakter ab. „Später wollen wir hoffen, dass dieses Projekt Strahlkraft über Radevormwald hinaus erhält“, wünschten sich die Vertreter der drei beteiligten Behörden.

sportplatz brede20
v.l. Johannes Mans (Bürgermeister Radevormwald), Guido Musial (Vorsitzender Tuspo Dahlhausen), Jochen Hagt (Landrat Oberbergischer Kreis) und Herwig Wege (Bezirksregierung Köln). Foto: Stadt Radevormwald/Scholl

Aktuell

03.06.2020: Ferienspaß 2020

Rader Ferienspaß unter besonderen Voraussetzungen! Dieses Ferienspaßheft 2020 entstand unter den Unwägbarkeiten der Einschränkungen durch die „Corona-Pandemie“. Aus Gründen der sich verändernden Verordnungen entschieden wir uns für Flexibilität und einen möglichst späten Druck des „Heftes“. weiter


09.07.2020: Finanzielle Unterstützung für Vereine - Sonderprogramm Heimat Tradition Brauchtum

weiter


07.07.2020: Fahrbahn und Rad- und Gehweg entlang der B 483 nach Hückeswagen werden saniert

Am 8. Juli beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483 zwischen Hückeswagen und Radevormwald-Rädereichen. weiter


07.07.2020 Halbzeitbilanz beim Stadtradeln

Radevormwalder radeln aktuell erfolgreich für mehr Radverkehr Das Motto „Stadt auf der Höhe“ sagt schon viel für die hiesigen Radfahrer aus, denn wer nach Radevormwald kommt oder nach seiner Radtour wieder dorthin zurück will, der muss schon ein paar Höhenmeter zurücklegen, um wieder anzukommen. Umso erfreulicher fällt die erste Zwischenbilanz beim Stadtradeln aus. weiter


07.07.2020: Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheid für „life-ness“ und Wupperorte

Auf Einladung der Bezirksregierung war Bürgermeister Johannes Mans zu Gast in Köln. Regierungspräsidenten Gisela Walsken überreichte dem Bürgermeister einen Förderbescheid in Höhe von 2,2 Millionen Euro. weiter


07.07.2020: Bürgermeister besucht Dahlerauer TV

Großes haben die Mitglieder des Dahlerauer TV seit 2015 geleistet. Unter der Regie der unermüdlichen Vorsitzenden Gila Hüssing hat der Vorstand um Stellvertreter Karlo Sauer zusammen mit den Mitgliedern das Vereinsgelände in Obergrunewald erneuert. weiter


06.07.2020: Energieberatung für die Herbecker startet

Nachdem im vergangenen Jahr eine Energie-Bestandsaufnahme vorgestellt und veröffentlicht worden war, können sich die Herbecker Anwohner, die im Bereich Dahlhauser Straße und Herbecker Straße wohnen, jetzt konkret über mögliche Energieeinsparungen informieren. weiter


03.07.2020: Austausch mit Wuppertals OB Andreas Mucke zur Bahnstrecke

Die Zukunft der Bahnstrecke von Wuppertal-Oberbarmen bis Radevormwald-Wilhelmstal (Damm der Wupper-Talsperre) ist in den Fokus gerückt, weil seit einiger Zeit ein ökologisch verträglicher Nahverkehr immer mehr in den Fokus rückt. „Da die Bahnschienen seit der Stilllegung vor Jahrzehnten liegengeblieben und gepflegt worden sind, liegt es nahe, sich über die Strecke Gedanken zu machen“, sagt Radevormwalds Bürgermeister Johannes Mans, der sich des Themas zusammen mit Burkhard Klein, dem Leiter des Bauverwaltungsamtes, angenommen hat. weiter


03.07.2020: Bürgermeister eröffnet Spielplatz

weiter


30.06.2020: Feuerwehr wässert Blutbuche

Michael Ebbinghaus und Marco Sommer, hauptamtliche Mitarbeiter der Feuerwehr, haben in der vergangenen Woche die mehr als 200 Jahre alte Blutbuche im Nowy Tag Park „vor dem Verdursten gerettet“. Der Baum hat bereits durch die Trockenheit der vergangenen Jahre gelitten. Und weil mittlerweile große Not am großen Baum herrschte, rückte die Feuerwehr mit einem Tankwagen an. weiter